Sonntag, 23. Oktober 2011

Zwischen übersteigertem Pflichtgefühl und anderen Motivationen

So, ich habe ebend auch die letzten Reste meines Einkauf Exzesses von Gestern vernichtet. Ab sofort habe ich wieder nur Äpfel und Bananen im Kühlschrank. Heute Früh noch immer 51,3kg auf der Waage gehabt. Da war ich wirklich positiv überrascht ich hatte ja nach meiner nächtlichen Kinder-Pinguin Orgie mit wesentlich mehr gerechnet. Immerhin hab ich gestern Nacht, noch 7 Stück von den Dingern verdrückt! :(
Manchmal ist es wirklich seltsam, es gibt Tage, da nehm ich keine 300kcl zu mir und trotzdem sagt mir meine Waage, das ich noch genauso viel wiege wie vorher und es gibt Tage wie gestern. Wo ich mitten in der Nacht irgendwelchen Scheiß in mich reinstopfe und auf meiner Waage auch nix passiert. Seltsam! Funktionieren tut sie aber, da bin ich mir sicher. ^^

Mein Kopf hat sich auch wieder einigermaßen beruhigt, heute Morgen hatte ich nur das ätzende Gefühl mit einem dicken fetten Kater aufzuwachen, ohne auch nur einen Tropfen Alkohol angerührt zu haben. Jetzt geht es wieder, nur noch einen ganz, ganz leichten Brummschädel. Jetzt muss ich mir allerdings Gedanken machen, was ich morgen mache. Gehe ich nochmal zum Arzt in der Hoffnung, dass der mir nicht bloß wieder eine Krankschreibung in die Hand drückt, sondern tatsächlich mal was gegen die Schmerzen unternimmt? Oder versuche ich erst mal arbeiten zu gehen. Dienstag hab ich schließlich wieder frei, da kann ich im Zweifelsfall auch noch zum Doc rennen. Irgendwie ist es schon seltsam, jeder andere wäre überglücklich wenn er von seinem Doktor so schnell einen Krankenschein bekommen würde. Nur ich nicht, ich möchte doch bitte lieber arbeiten gehen und das möglichst ohne Schmerzen. Dabei gehe ich momentan nicht mal gerne Arbeiten! Meine Mam würde sagen ich sollte Montag gleich zum Arzt gehen, scheiß auf die Arbeit, die kommen auch ohne mich klar. Ich halte mich ja auch nicht für unersetzlich, so gut bin ich definitiv in meinem Job nicht. Ich weiß halt bloß, das wir selbst wenn ich da bin, schon absolut unterbesetzt sind und es ohne mich, die absolute Hölle ist! Ich stand oft genug auf der anderen Seite um das zu wissen. ;)
Leide ich an einem übersteigerten Pflichtgefühl? NEIN, ich doch nicht! xD

Gestern, als ich in meinem Delirium so im Bett lag, hab ich davon geträumt wie es wäre, wenn die Schmerzen so schlimm wären, dass ich heute in die Notaufnahme müsste. Wenn das mit meinen Kopfschmerzen was wirklich Ernstes wäre. Wer würde mich dann alles besuchen kommen? Was würden sie sagen? Wer würde sich wirklich Sorgen um mich machen?
Es ist nicht so, dass ich mir jetzt irgendwie eine wirklich ernste Krankheit oder sowas wünsche, um Gottes Willen. Es gibt aber zwischen diesem Tagtraum und meinem Wunsch abzunehmen schon ein paar auffällige Parallelen. Ich fühl mich wohler, wenn ich dünn bin, meine Klamotten sitzen lockerer und alles sieht viel besser aus. Das ist aber nicht meine Hauptmotivation abzunehmen, dazu esse ich mal einfach viel zu gerne. Meine wirkliche Motivation ist, das mich Leute die mich kennen ansehen und sagen: "Mein Gott bist du dünn geworden. Wir machen uns Sorgen um dich!" Dieses dass sich jemand Sorgen um mich macht (außer meiner Familie, die zählt nicht), das ist mein wirklicher Wunsch!

 Was ist so eure Motivation?

P.S. Bitte nicht wundern wenn Kommentare von mir zurzeit ein wenig länger dauern, mein GoogleKonto streikt! -.-



Dementsprechend müsste ich auf 42kg runter. Heavy, da hab ich ja noch viel vor!

"Ich weiß nicht, was das sein mag, das ewige Leben.
Aber dieses hier, das diesseitige, ist ein schlechter Scherz." (Voltaire)

Kommentare:

  1. Also bei mir gestaltet sich das recht einfach mit dem Essen. Vielleicht deshalb, weil ich diese "Essstörung" schön über zwei Jahre habe in denen ich extrem abgenommen, dann wieder extrem zu- und jetzt wieder extrem abgenommen habe. Meine beste Freudnin mit der ich auch darüber rede weiß davon udn die Anderen wissen es ja irgendwie auch. Also sie sehen es ja. :D Es steht auch nie zur Debatte, dass ich was esse. Oder mir was zu essen hole. Ich gehe oft mit ihnen in irgendwelche Cafès oder ka... zu irgendwelchen STänden, wo sie sich was holen. :D Ich stehe dann halt einfach dabei oder sitze dabei, hole mir höchstens nen Kaffee. :D Also das ist bei mir kein Problem... unnormal wäre es wohl für sie zu sehen, wenn ich mir auhc mal was Anderes als Kaugummis und Kaffee holen würde. :D
    Bringen sie das immer für dich mit? Oder fragen sie immer einfach ob du was willst? :D Weil das ist bei mir auch so. C; Ständig werde ich gefragt... nur sind das mittlerweile echt rethorische Fragen geworden, auf die Niemand ein "Ja" erwartet. :D
    liebe Grüße. :3

    AntwortenLöschen
  2. hey dankeschön :)
    ich finde deinen blog vom design her etwas unübersichtlich... nur damit du mal feedback bekommst. solltest vielleicht einmal darauf achten, dass es einen starken kontrast zwischen schrift- und hintergrundfarbe gibt und dass du deinen blog nicht überlädst, sodass man gar keinen überblick hat.

    wie groß bist du denn? ich hab ja leider jetzt wieder zugenommen in den letzten 2 wochen:( die ganze harte arbeit wieder zunichte gemacht:(

    AntwortenLöschen
  3. Für mich ist das irgendwie echt einfacher auf das Essen zu verzichten, wenn ich nicht zu Hause, nicht unter Leuten bin. :D
    Aber du schaffst das auch. (: Muss ja nicht sofort sein. C;
    Und dankeschön für deine lieben Kommis immer. Das baut echt auf. :3

    AntwortenLöschen
  4. dankesehr, ich will einfach nur das es aufhört, es macht mich fertig. Ich will wieder normal schlafen könne, wie menschen denken und mich gut fühlen...

    AntwortenLöschen
  5. Danke :)
    Dein Blog ist auch interessant, morgen nehm ich den gleich mal in Angriff. Meine Motivation abzunehmen ist, dass mich nicht mehr alle fertigmachen können, weil sie Angst haben müssen, dass ich unter der Last ihrer Worte zusammenbreche... klingt vielleicht scheiße, aber das kommt dem, was ich empfinde, am nächsten :)

    AntwortenLöschen