Donnerstag, 2. Februar 2012

Don`t wake me up

Heute hatte ich mein Vorstellungsgespräch. Es lief eigentlich ganz gut. Bis auf die Tatsache, dass ich den Job nicht bekommen habe, weil ich wohl über qualifiziert wäre für die Reklamationabteilung. Im Kundenservice wäre ich ihnen wohl lieber. Diese Stelle würde aber erst ab April existieren und ich würde dann erst mal wieder in den Pool geworfen werden und müsste noch ein Vorstellungsgespräch absolvieren. Ach ätzend!!! :(
Ich hatte so gehofft ende Februar kündigen zu können.
Naja jetzt hab ich am Dienstag mein nächstes Gespräch, vielleicht kommt dabei ja endlich mal was raus. *Daumen drück*

Wenn ich die Blogs und Posts hier so verfolge, sind momentan alle ganz schön down. Ich kann es nachvollziehen, es ist scheiße kalt, immer eklig draußen, es wird viel zu früh dunkel und man will sich eigentlich die meiste Zeit im Bett verkriechen.
Ich war mal ein absolutes Winterkind. Bin ich auch noch, wenn ich nicht raus muss. Dann finde ich ihn ganz toll, man kann sich ohne schlechtes Gewissen zu Hause verbarrikadieren. ;)
Ich weiß zur Zeit eigentlich gar nicht so genau, was mein Problem ist. Ich merke das ich immer gereizter werde, mein Geduldsfaden (der sowieso nicht irrsinnig lang ist) immer kürzer wird und ich am liebsten zu Hause mit abgeschlossener Tür und ausgestöpseltem Telefon verbringe.
Normalerweise verspüre ich ja wenigstens den Wunsch, so zu tun als sei ich normal und normale Dinge zu tun. Freunde treffen, weg gehen, usw. Momentan empfinde ich das alles, aber nur als lästig und wünschte mir sehnlichst die würde mich alle in Ruhe lassen!
Ich will einschlafen und nie wieder aufwachen. Sich um nichts mehr Sorgen, sich nicht die aber tausend Gedanken machen müssen, die einem den ganzen Tag durch den Kopf schießen.
Der Wunsch mich zu schneiden ist wieder da. Ein Jahr hab ich es ohne geschafft, aber jetzt hab ich das Gefühl förmlich zu explodieren. Ein innerer Druck der immer weiter anwächst und ich weiß nicht, was ich sonst machen kann... Meine Gedanken drehen sich im Kreis... Ich komme nicht vom Fleck... Versinke in dem Sumpf zu dem sich meine Gedanken immer mehr verdichten...





Kommentare:

  1. Du hast schon wieder das beschrieben, wie ich mich gerade fühle. Nur hundert mal besser als ich es je könnte. (; Momentan würde ich am liebsten stundenlang im Bett liegen und nichts tun, also genau das was ich in den letzten Tagen gemacht habe. Aber Montag geht's dann wieder ins Leben, krank bin ich nicht mehr und der Schule kann ich auch nicht mehr entkommen. Sonst verpasse ich gleich am Anfang zu viel.
    Mach nichts was du später bereuen wirst. Ich meine, vor ein paar Tagen warst du es die mir geschrieben hat dass ein schön dünner Körper auch keine Narben verschwinden lässt. Ich selbst möchte es auch, es befreit. Aber wir schaffen das, letztendlich ist es ja doch keine langzeitlösung...
    Ahja, gaanz viel Glück für das Vorstellungsgespräch, du schaffst das ! (:
    Alles Liebe <3

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen lieben kommentar<3 Du hast zwar recht, aber im moment geht das bei mir nicht, ich kann nicht weg...aber irgendwann wenn ich von zu Hause ausziehe dann für immer und ich werde dann wohl auch nie zurückkommen und mit meiner Familie nicht mehr wirklich was zu tun haben...Wie auch, in einem Familienleben das nur aus Streiten und sich ignorieren besteht...Ich weis nicht, ob mich der Gedanke glücklich oder traurig machen sollte, aber wenn ich das denke, macht es mich weder noch, da ist einfach nur...nichts. Vielleicht ist das ja das traurigste an der ganzen Geschichte...

    Ich fühl mich zur Zeit exakt genauso, wie du das beschreibst. Lustlos, ohne Motivation irgendwas zu tun und mit dem Wunsch einfach zu schlafen..Winterschlaf zu halten der nie mehr endet...Ich sitze nur zuhause rum und finde jeden Tag, den ich vor die Tür gehen muss ätzend. Ich verbringe die Tage ohne zu leben. Ich überlebe, das ist alles...

    Und ritzen hilft nicht, glaub mir...Auch wenn ich eigentlich nicht das Recht habe, das zu jemandem zu sagen, weil ich selber nicht anders kann..Aber besser macht es rein gar nichts, man hat nur immer mehr Narben, die nie mehr verschwinden werden...die eigene Geschichte unauslöschlich in die eigene Haut geritzt..

    Ich liebe diese Lieder ♥ Evanescence ist eine meiner Lieblingsbands:)

    Vielleicht kommt irgendwann der Moment, in dem wir wieder aufwachen, in dem auch unser Winter mal endet...

    fühl dich ebenfalls umarmt<3 Ich mag dich:)

    AntwortenLöschen