Sonntag, 13. November 2011

Wofür das alles?

Ich fühle mich gerade wie zerrissen. Auf der einen Seite würd ich so gerne super schlank und dünn sein, so dass mich jeder drauf anspricht und sich Sorgen macht. Auf der anderen Seite, würd ich gern einfach das essen worauf ich grad Hunger habe oder naschen, wenn ich es mir zu Hause gemütlich mache. Ohne mir einen Kopf darum machen zu müssen, wie viel Kalorien das hat.
In meinem Kopf geistert momentan zum Beispiel die ganze Zeit, der Gedanke an Schokolade herum. Ich mag Schokolade nicht mal wirklich! Ich könnt heulen oder schreien!!! Essen ist mir viel zu wichtig, das muss sich ändern, ich weiß bloß noch nicht so wirklich wie...
Mein Leben ist doch sowieso schon scheiße, wieso kann ich mir dann nicht wenigstens selber etwas gönnen?! Allerdings fühl ich mich so viel besser, wenn ich dünn bin und hab so viel mehr Selbstbewusstsein. Letzte Woche fing ja auch alles wirklich gut an, ich war auf 50kg runter. Dann hab ich den Döner gegessen und es war vorbei, seit dem Futter ich um mich rum. Es ist so schwer da wieder reinzukommen, wenn man das einmal durchbrochen hat. So schwer durchzuhalten.
Ich frag mich auch grad wofür, abgesehen davon, dass ich mich Selbstbewusster fühl, hab ich grad keinen Grund. Ich weiß, dass sollte reichen und ich tu das ja für mich und so, aber es ist schwer, wenn man keinen wirklichen Anreiz weiter hat.
Ach man.... *mutlos*

Heut gegessen:

2 Birnen (150kcl)
1 Portion selbstgemachten Kartoffelpü (mit ganz wenig Milch und Butter) (ca.300kcl)
1 Zitronentee (40kcl)

-> insgesamt ca. 500kcl :(


Ach ja - ein Traum <3

Kommentare:

  1. Hast recht mit dem Gedicht :D fliegen würd echt besser passen. Danke für die Anmerkung.
    Ich finde ehrlich gesagt, dass du ganz schön wenig isst. Eine der wichtigsten Regeln, wenn man abnehmen will, ist doch, dass man genug essen muss, um den Stoffwechsel am laufen zu halten. Und nebenbei kann man sich dann durchaus manchmal etwas gönnen.
    Klar, ich hab nie 40kg gewogen, aber immerhin mal 46, und da habe ich täglich noch etwa 600-800kcal zu mir genommen. Und ich habe mich auch nicht schlecht gefühlt. Mir war manchmal kalt, okay, aber ich hatte keine Kreislaufkollapse oder so. Die sind dann erst gekommen, als ich gefressen und danach gehungert hab.
    Aber klar, jeder muss den für sich am besten geeigneten Weg finden. Ich denke nur, dass du dich nicht so fertigmachen solltest. Wenn du essen willst, dann iss, achte nur darauf, dass du dein Pensum nicht überschreitest ;)
    <3

    AntwortenLöschen
  2. Du sprichst mir richtig aus der Seele. Ich hatte in letzter Zeit immer wieder tage, wo ich einfach das essen wollte was ich will. Egal, wieviel Kalorien das hat. Ich wollte nicht mehr auf mein Gewicht achten, ich wollte versuchen, mit dem zufrieden zu sein, wie ich jetzt bin. & das versuche ich immer noch. Dennoch will ich dünn werden, somit auch glücklich. Und das hat momentan noch die Vorderhand.
    Aber den Anreiz habe ich, immer. Wenn ich mir Thinspos oder dünne Leute angucke, kommt er sofort. Ich mein, das ist mein Ziel, da möchte ich auch mal sein ! (:
    Das kann ich verstehen, ich hätte dann wahrscheinlich einen Fa nach den anderen, jedes Fast-Food Geschäft würde mich kennen. ^^
    Dankeschön. <3

    AntwortenLöschen
  3. wahre worte!
    da ich das ganze wochenende nur gefressen hab, kann ich gar nicht mehr aufhören -.-
    aber kopf hoch, meine liebe!
    schreib dir nen plan für die ganze woche.
    dann isst du vielleicht nicht zu viel aber auch nicht zu wenig (so dass dir der hunger nicht ständig im kopf rumgeistert).
    du packst das!

    AntwortenLöschen